Datenschutzerklärung

Datenschutzverwalter

M-pack s.r.o.

Jabloňová 26/784, 360 17 Karlovy Vary

Id.-Nr.: 48364487

USt-IdNr.: CZ48364487

Firma ist eine im Handelsregister des Amtsgerichts Pilsen, Abteilung C, Einlage Nr. 3859

Der Datenschutzverwalter ist Hersteller, Verkäufer und Dienstleister der in den Anlagen des Gewerbegesetz nicht angegebenen Gewerbetätigkeiten (Füllung und Verpackung von Produkten im Auftrag des Kunden).

Was ist der Gegenstand dieses Dokuments?

Zweck/e der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wer sind wir und warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir sind die Gesellschaft M-pack s.r.o., und der Gegenstand unserer Unternehmung ist die kundenspezifische Erfüllung und Verpackung von Produkten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns sehr wichtig, deswegen gehen wir stets im Einklang mit Rechtsvorschriften und bewährten internationalen Standards vor. In den folgenden Absätzen erfahren Sie unsere Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung und Verpackung von Produkten im Kundenauftrag
  • Organisierung der Dienstleistungserbringung
  • Führung von Evidenz über unsere Einnahmen und Ausgaben, über eingegangenen Zahlungen und über das Wirtschaften der Gesellschaft, wie es aus den Vorschriften für Steuern und Rechnungslegung folgt.

Aufgrund dessen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, sowie für den Fall, dass es auch für die Daten anderer betroffener Personen notwendig ist. Ohne die Verarbeitung solcher Daten können Ihnen unsere Dienste nicht anbieten und/oder gewähren. Deshalb ist zum Zwecke der Verarbeitung Ihrer Daten keine gesonderte Einwilligung von Ihnen erforderlich.

Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund berechtigter Interessen

Eine weitere Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist der Schutz Ihrer oder unserer Rechte und Interessen weiterer Personen. Unter diese Grundlage gehören folgende Vorgänge:

  • Verbesserung der Dienstleistungen;
  • Festlegung, Verteidigung und Durchsetzung von Rechten;
  • Schutz von Eigentum und Personen;
  • Interne, für unsere Tätigkeit erforderliche Funktionen
  • Wirtschaftsprüfung, Controlling, IT-Betrieb, Buchführung und Steuerevidenz, Administration etc.)

Gegen die auf berechtigten Interessen begründeten Interessen können Sie Einwendung einlegen, die von uns überprüft und die Schlussfolgerung gezogen wird, ob die Verarbeitung den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Mehr über Ihren Rechten finden Sie in diesem Dokument.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund gesetzlicher Interessen

Rechtsvorschriften erlegen uns in manchen Fällen die Pflicht zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Es handelt sich insbesondere um die Verarbeitung zu folgenden Zwecken:

  1. Bewahrung und Archivierung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen (Buchhaltungs- und Steuervorschriften, Archivationswesen etc.)
  2. Erfüllung sonstiger gesetzlicher Pflichten (z.B. bei der Verarbeitung von Informationen im buchhalterischen, Steuer-, Administrationsbereich)
Verarbeitung personenbezogener Daten aus sonstigen gesetzlichen Gründen

Der Schutz von lebenswichtigen Interessen des Datensubjekts

Erfüllung von Aufgaben eines öffentlichen Interesses

Verarbeitung personenbezogener Daten mit Zustimmung des Datensubjekts

Steht uns für die Verarbeitung keine andere rechtliche Grundlage (siehe oben) nicht zur Verfügung, führen wir die Verarbeitung mit Ihrer freiwilligen Einwilligung durch. Die Erteilung einer solchen Einwilligung ist freiwillig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Auf die vorherige Verarbeitung hat der Widerruf jedoch keinen Einfluss.

Steht uns für die Verarbeitung keine andere rechtliche Grundlage (siehe oben) nicht zur Verfügung, führen wir die Verarbeitung mit Ihrer freiwilligen Einwilligung durch. Die Erteilung einer solchen Einwilligung ist freiwillig. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Auf die vorherige Verarbeitung hat der Widerruf jedoch keinen Einfluss.

Mit Ihrer Einwilligung können wir Daten für folgende Zwecke verarbeiten:

  1. Erbringung einer Dienstleistung.
  2. Übergabe auf weitere Datenschutzverwalter zu  ihrer eigenen Verarbeitung.

Welche Daten verarbeiten wir und woher sind sie zu uns gelangen?

Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Daten, die zur Ausübung unserer Tätigkeit erforderlich sind. Es handelt sich um alle Daten, die zur Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich sind. Dort, wo es unerlässlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten anderer Personen (Familienangehörige, Verwandte etc.). Wir verarbeiten Ihre Identifikations-, Beschreibungs- und Kontaktdaten.

Kategorien der verarbeiteten Daten:

  • Die zur eindeutigen und unverwechselbaren Identifizierung des Datensubjekts diesen Identifizierungsdaten (z.B. Vorname, Nachnahme, akademischer Grad, ggf. Geburtsnummer, Geburtsdatum, Anschrift des ständigen Wohnsitzes)
  • Kontaktdaten (z.B. Kontaktadresse, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere ähnliche Informationen)
  • beschreibende und soziodemografische Daten (Alter, Geschlecht, Familienstand, Anzahl Kinder, Staatsangehörigkeit, Beruf, Ausbildung etc.)
  • Daten in Bezug auf unsere Kommunikation einschließlich von Telefongesprächen
  • Transaktionsdaten (alle Zahlungen, Leistungsauszahlungen, einschließlich entsprechender Zahlungsinformationen)
Woher erhalten wir die Daten?

Ihre personenbezogenen Daten erhalten wir:

  1. Direkt von Ihnen.
  2. Aus eigener Tätigkeit (insbesondere Angaben zur Erbringung unserer Dienstleistungen)
  3. Von anderen Personen (Datenverwaltern), soweit dies für die Erbringung von Unterbringungs- und Pflegediensten erforderlich ist.

An wen können wir die Daten weitergeben und wohin können sie gelangen?

An wen können wir die Daten übergeben?

Ihre personenbezogenen Daten können neben dem Datenverwalter, dessen Angestellten und den für ihn tätigen Personen auch von vertraglichen Verarbeitern und weiteren Verwaltern verarbeitet werden, die sich an der Sicherstellung unserer Dienstleistungen beteiligen. Es handelt sich um folgende Kategorien von Verwaltern / Verarbeitern:

  • Datenverarbeiter
  • IT-Systemadministratoren
  • Anwaltskanzleien, Exekutoren etc.
  • Wirtschaftsprüfer, Akkreditierungsunternehmen
  • Behörden der Staatsverwaltung
  •  

Weitere Kategorien von Subjekten, an denen die Daten übergeben können.

Besteht dazu ein gesetzlich vorgesehener Grund, können Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten auch Dritte erhalten (z.B. Polizei und andere Behörden der öffentlichen Macht)

Schweigepflicht

Alle Personen, die mit uns zusammenarbeiten und die im Rahmen der Erbringung ihrer Arbeits- oder Vertragspflichten mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, sind mit Schweigepflicht gebunden und halten ausreichende Sicherheitsstandards für die Sicherstellung Ihrer Daten ein.

Wann können wir Daten ins Ausland übertragen?

Ihre personenbezogenen Daten können zur Verarbeitung im Rahmen der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums übergeben (an IT-Diensleistler oder weitere oben aufgeführte Empfänger). Im Einklang mit den Rechtsvorschriften können wie Ihre personenbezogenen Daten auch in Länder außerhalb der EU / des EWR übermitteln, dies jedoch nur bei Belegung der entsprechenden Sicherstellung und bei Nachweis, dass Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Rechtsvorschriften verwendet werden.

Wir arbeiten wir mit den Daten und wie lang?

Wie arbeiten wir mit den Daten?

Die Datenverarbeitung erfolgt manuell und automatisch mit verschiedenen Anwendungen und Software.

Wie lange bleiben die Daten bei uns?

Die Dauer der Speicherung und Archivierung Ihrer personenbezogenen Daten ist von mehreren Faktoren abhängig, die nach konkreter Situation, in welche die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, angewendet werden. Die Gesellschaft richtet sich nach der Richtlinie – Aktendienst, Archivierungsdienst und Aktenvernichtung. Nach Abschluss der von uns erbrachten Leistungen werden Ihre personenbezogenen Daten aus dem Grund des Schutzes unserer oder Ihrer Rechte und Interessen verarbeitet, und zwar über die zu ihrer Sicherstellung oder Erbringung unerlässlich notwendige Dauer. Die Fristen können je nach Art der Verarbeitung der personenbezogenen Daten oder dem Recht, auf das sich die Daten beziehen, voneinander unterscheiden. Bei einigen Unterlagen sind wir verpflichtet, die darin enthaltenen Daten innerhalb der durch allgemein verbindliche gesetzliche Bestimmungen  (insbesondere im  Bereich der Rechnungslegung, des Steuerwesens oder des Arbeitsrechts) zu erhalten.

Für den Fall Ihrer Einwilligung läuft die Verarbeitung bis zum Widerruf der Einwilligung, soweit direkt in der Einwilligung keine abweichende Regelung verankert ist. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, und die Verarbeitung damit beenden.

Welche Rechte haben Sie?

Welche Rechte gehören Ihnen?

In Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie folgende Rechte anwenden:

  1. Das Informationsrecht

Sie haben das Recht, Informationen vor und während der Verarbeitung zu erhalten. Auf Ihren Antrag teilen wir Ihnen mit, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, sowie, wenn Sie dies beantragen, Informationen zu Zwecken, Datenkategorien, Empfänger (Kategorien), Dauer der Speicherung (Kriterien), Ihre Rechte einschließlich der Möglichkeit der Kontaktaufnahme der Aufsichtsbehörde, Datenquellen (soweit diese nicht von Ihnen stammen), automatisierte individuelle Entscheidung und Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation (angemessene Schutzmaßnahmen).

  1. Das Recht auf Zugriff

Nebst den Informationen zur Verarbeitung haben Sie das Recht auf eine Kopie der Daten, die über Sie verarbeitet werden.

  1. Das Recht auf Korrektur

Der Verwalter sollte genaue Daten verarbeiten, bei Feststellung der Unrichtigkeit haben Sie Recht auf Korrektur.

  1. Das Recht auf Löschung („vergessen werden“)

Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer Daten, jedoch nur dann, wenn kein anderer, gesetzlich anerkannter Grund für die Verarbeitung andauert, der von dem Datenverwalter angewendet werden kann (einschließlich des Schutzes seiner berechtigten Interessen und Rechte).

  1. Portabilität

Sie haben das Recht Daten zu erhalten, die aufgrund der Einwilligung oder aufgrund des Vertragsabschlusses bzw. – der Vertragsabwicklung verarbeitet werden und die Sie selbst zur Verfügung gaben oder die aus Ihrer Tätigkeit folgen, und zwar in maschinenlesbarem Format. Dies gilt nur für die automatisierte Datenverarbeitung.

  1. Das Recht auf Einwendung

Das Recht gilt für dies gilt für Fälle der Verarbeitung aufgrund des öffentlichen Interesses, der vom Datenverwalter verfechtet wird, oder dessen berechtigten Interesses, einschließlich des Direktmarketings. Sie haben das Recht Einwendung gegen eine solche Verarbeitung zu erheben, und der Datenverwalter hat die Pflicht, eine solche Verarbeitung auf Einhaltung aller Vorschriften zu prüfen. Im Falle des Direktmarketings wird eine solche Verarbeitung immer nach dem Erheben der Einwendung eingestellt.

  1. Das Recht auf den Widerruf der Einwilligung 

Für den Fall der auf Ihrer Einwilligung gestützten Verarbeitung können sie Ihre Einwilligung jederzeit über das Formular auf der Webseite www.mpack.cz widerrufen.

  1. Das Recht auf Einschränkung 

Sie haben das Recht auf die Begrenzung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, soweit Sie der Genauigkeit der Daten widersprechen, und zwar bis zum Zeitpunkt der Bestätigung der Notwendigkeit für die Zwecke der Verarbeitung durch den Datenverwalter, und wenn Sie die Verarbeitung für die Zwecke der Bestimmung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bis zum Zeitpunkt der Prüfung , ob die berechtigten Ansprüche des Datenverwalters über Ihre berechtigte Interessen überwiegen und wenn die Verarbeitung Ihrer Daten gesetzwidrig war und Sie anstatt der Löschung nur eine Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

  1. Automatisierte individuelle Entscheidung

Für den Fall der automatisierten Einzelentscheidungen, die für Sie erhebliche Konsequenzen haben (z.B. diese würden zur Verhinderung des Abschluss eines Vertrags, zur Ablehnung der Auszahlung einer Leistung, zur Änderung der vereinbarten Leistung usw.), haben Sie das Recht, eine solche Entscheidung prüfen zu lassen, sich dazu äußern und sie eventuell anfechten.

  1. Das Recht, sie auf Aufsicht und Gericht zu wenden 

Sie können sich an die Aufsichtsbehörde (Amt für den Schutz personenbezogener Daten – www.uoou.cz) oder auf das Gericht wenden

Wie können Sie Ihre Rechte ausüben?

Durch die Kontaktaufnahme mit unserem Datenschutzbeauftragten.

Hier zum Herunterladen Antrag des Datensubjekts (Download durch Anklicken auf diesen Link).

© Copyright 1993 – 2019 M-pack s.r.o.